Europäische Freiheitsglocke

Auf einen Blick

  • Gifhorn
  • Denkmal
  • Ausflugsziele Architektur,…

Die Europäische Freiheitsglocke ist bis auf Weiteres nicht zu besichtigen.

Das imposante Denkmal auf dem Gelände vor dem Gifhorner Mühlenmuseum ist rund 16 Meter hoch und steht auf einer Grundfläche von 20 x 20 Metern. Es erinnert an die Teilung Deutschlands und Europas und an den friedlichen Fall des Eisernen Vorhangs. Die Freiheitsglocke ist Teil eines Ensembles mit dem Glocken-Palast.

Gifhorn eignet sich wie kaum eine andere Stadt für ein Denkmal, das an die deutsche Teilung erinnert. Denn der Landkreis Gifhorn war geographisches Grenzgebiet und grenzte direkt an die ehemalige DDR. Heute liegt Gifhorn mitten in Deutschland und mitten in Europa.

Auf der rund zehn Tonnen schweren Bronzeglocke der Europäischen Freiheitsglocke sind die Portraits der vier bedeutenden Persönlichkeiten Michail Gorbatschow, George Bush sen., Helmut Kohl und Gyula Horn abgebildet. Die vier Politiker haben ganz wesentlich zur Überwindung der Grenzen und zur Einigung Deutschlands und Europas beigetragen. Das Denkmal entstand aus privater Initiative in Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins "Die Brücke" e. V. und wurde durch Spenden finanziert. Die Schirmherrschaft hat der damalige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff übernommen.

  • zehn Tonnen schwere Bronzeglocke
  • Konterfeis und Zitate bedeutender Politiker
  • Erinnerung an die Teilung Deutschland und Europas

Auf der Karte

Europäische Freiheitsglocke

Bromer Straße 2

38518 Gifhorn

Deutschland


Tel.: +49 5371 / 55466

E-Mail:

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Die Europäische Freiheitsglocke ist bis auf Weiteres nicht zugänglich.

Was möchten Sie als nächstes tun?