Radwegweisung und Knotenpunkt-System

Radeln nach Zahlen

Ab Frühjahr 2024: Neues Knotenpunkt-System

Wir freuen uns, dass wir ab Frühjahr 2024 über ein Knotenpunkt-System im gesamten Landkreis Gifhorn verfügen. Eine neue Radkarte mit allen Knotenpunkten wird voraussichtlich im Mai 2024 erscheinen.

Eigene Knotenpunkt-Touren planen
Mit dem Knotenpunkt-System weiß man immer, wo es langgeht. Überall dort, wo sich zwei Radwege kreuzen, befindet sich ein Knotenpunkt. Jeder Punkt wurde mit einer Nummer zwischen 01 und 99 versehen. 
An jedem Punkt kann man spontan entscheiden, welchen Ort oder welche Sehenswürdigkeit man erkunden möchte und wie weit es noch ist. Durch die Wegweisung kommt man auch ohne Kartenmaterial nicht vom rechten Weg ab. An jedem Knotenpunkt ist eine Infotafel mit dem aktuellen Standort und dem nächstgelegenen Knotenpunkten angebracht. 

Mithilfe der Knotenpunkte können Sie Ihre individuelle Tour auch bereits zu Hause planen. Sie notieren einfach die Knotenpunktnummern der gewünschten Strecke auf einen Zettel und fahren diese ab. Oder Sie nutzen die interaktive Karte von Fietsknoop für Ihre Tourenplanung. Klicken Sie auf die jeweiligen Knotenpunkte, nach denen Sie fahren möchten. Danach wird die Entfernung von Knotenpunkt zu Knotenpunkt und auch die Gesamtkilometerzahl berechnet. Sie können die Knotenpunktnummern und den Verlauf der Route entweder notieren, ausdrucken oder als GPS-Track herunterladen. 

Der „Hut“ auf dem Radwegweiser zeigt die Nummer des aktuellen Knotenpunktes an.

An den jeweiligen Knotenpunkten befindet sich eine Infotafel mit Umgebungskarte und angrenzenden Knotenpunkten. Damit ist immer ein kompletter Überblick gegeben und spontane Entscheidungen zur Weiterfahrt sind möglich.

Unsere Radwegweisung

Die grün-weißen Schilder mit Orts- und Kilometerangaben weisen den Weg, wie hier im Beispiel zum Fernziel Braunschweig und in die Gifhorner Stadtmitte. Auf dem unteren Schild werden Richtung und Entfernung zu touristischen Zielen angezeigt. Die eingehängten Plaketten weisen auf die Routen hin, die sich an der Strecke befinden, in diesem Fall der Weser-Harz-Heide-Radfernweg und die Mühlen-Tour.

Dort wo keine anderen Routen abzweigen, wird die Fahrtrichtung mit solchen Zwischenwegweisern angezeigt.