NABU-Artenschutzzentrum

Auf einen Blick

  • Leiferde
  • Tier-Freigelände

Die größte niedersächsische Auffangstation für Wildtiere - heimischer und exotischer Arten.

Weißstörche, Bussarde, Eulen, Papageien, Schlangen und Schildkröten: Das NABU- Artenschutzzentrum ist die größte niedersächsische Auffangstation für verletzte, hilflose und beschlagnahmte Wildtiere heimischer und exotischer Arten.

Ziel ist bei einheimischen Wildtieren die Rückführung in die entsprechenden Lebensräume. Dazu gehören beispielsweise der vom Auto erfasste Mäusebussard, der an einer Stromleitung verunglückte Storch oder der von einer Katze angegriffene Hausrotschwanz. Exotische Wildtiere werden, wenn sie gesund sind, an öffentlich geführte Einrichtungen wie Zoos, Wildparks etc. weiter vermittelt.

Ein weiteres wichtiges Anliegen des Zentrums ist die Sensibilisierung für den Natur- und Artenschutz. Bei Seminaren, Führungen und Kindergeburtstagen steht das direkte Kennenlernen der vorübergehend im NABU-Artenschutzzentrum betreuten Wildtiere im Vordergrund.     
 
•    Bundesweit einzigartige Einrichtung
•    Jährlich werden über 2000 Wildtiere aufgenommen
•    Exotische Tiere wie Papageien, Schlangen, Echsen
•    Seminare, Führungen und Kindergeburtstage
•    Sensibilisierung der Bevölkerung für den Naturschutz

Auf der Karte

NABU-Artenschutzzentrum

Hauptstraße 20

38542 Leiferde

Deutschland


Tel.: +49 5373 / 6677

E-Mail:

Webseite: www.nabuzentrum-leiferde.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

Täglich 9:00 - 17:00 Uhr, im Sommer bis 18:00 Uhr

Preisinformationen

Erwachsene: 4,00 €

Kinder (6-14 Jahre): 2,00 €

Eltern mit Kindern: 9,00 €

 

NABU-Mitglieder haben freien Eintritt.

 

Führungen

Folgende Führungen sind buchbar:

Führung im NABU-Artenschutzzentrum Leiferde (ca. 1 Stunde)

Buchungskontakt:

NABU-Artenschutzzentrum Leiferde, Tel.: 05373 / 6677

Was möchten Sie als nächstes tun?