Heiliger Hain

Auf einen Blick

  • Wahrenholz
  • Heide
  • Wander-Parkplatz
  • Wander-Startpunkt

Heiliger Hain - Heidefläche in Wahrenholz-Betzhorn

Nördlich von Wahrenholz in Betzhorn an der Kreisstraße 5 befindet sich der Heilige Hain. Mit 56 Hektar ist es das größte zusammenhängende Heidegebiet in der Südheide Gifhorn.

Die Landschaft ist Naturschutzgebiet und ein Stück romantische Heide. Selten gewordene Tiere wie Storch, Kranich oder Kornweihe sind hier noch beheimatet und können beobachtet werden.

Ein gutes Wanderwegenetz führt durch die Heide. Überwiegend findet man hier die Wacholderheide vor. Der reetgedeckte Schafstall aus dem 17. Jahrhundert ist der Mittelpunkt der Heidefläche und ein schöner Rastort.

Der Heilige Hain inspirierte Hermann Löns zu seiner Erzählung "Der Quellenbrink". Am Langwedeler Damm, etwa vier Kilometer entfernt vom Heiligen Hain, befindet sich der Lönsstein.

Im nahegelegenen Hofcafé kann man sich bei Kaffee und handgemachten Torten vom Heidespaziergang erholen.

Wer möchte, kann den Heiligen Hain auch im Rahmen einer Führung kennenlernen.

Auf der Karte

Heiliger Hain

Heiliger-Hain-Straße

29399 Wahrenholz - Betzhorn

Deutschland


Was möchten Sie als nächstes tun?