Schulhistorischer Wanderweg

Auf einen Blick

  • Start: Marktstraße 20, 29367 Steinhorst
  • Ziel: Marktstraße 20, 29367 Steinhorst
  • sehr leicht
  • 5,43 km
  • 21 Min.
  • 9 m
  • 87 m

Beste Jahreszeit

Schulhistorischer Wanderweg rund um Steinhorst und das Schulmuseum

Der Wanderweg umfasst 26 markierte Stationen und entführt die Besucher in den Heimatkundeunterricht der 1950er bis 1960er Jahre. Im Mittelpunkt stehen  pflanzen- und tierkundliche sowie erd- und bodenkundliche Fragen, alte bäuerliche Lebensweisen, traditionelles Handwerk, moderne Technik und regionale Geschichte.

Länge: 4 km
Start: Schulmuseum, Marktstraße 20, 29367 Steinhorst

Routenverlauf

Wegpunkte

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Wanderweg beginnt auf dem Hof des Schulmuseums (Station 1). Nach 150 m rechts herum, an der Ecke zur Straße Neue Brücke folgt Station 2. Nach weiteren 150 m führt eine Brücke über das Flüsschen Lachte mit Station 3. Nach Umrundung des kleine Parks und der Feuerwehr folgt bei Im Peckhop 2 Station 4. Nach rund 100 m folgt links die alte Stielmacherei. Im Garten des Hauses Im Peckhop 18 erblickt man Station 5. Sie wandern ca. 100 m bis zur Nummer 22 zur Station 6. Nach rund 500 m erreicht man Bahnschienen (Station 7). Rechts ab führt der Weg durch den "Tunnel" der Lachte. Dann geht es weiter bis zum Im Mannhop. Zurück, Im Mannhop Ecke Tannenweg, steht ein modernes Haus (Station 8). Die Hausnummer 5 und 1 werden beim Abschreiten der Straße aufmerksam betrachtet. Metzinger Straße rechts ab, zum Hof Nr. 6. Nach rund 200 m folgt rechts ein großes Backstein-Gebäude (Station 9 und 10). Rechts ab, 50 m zurückgesetzt liegt Station 11. Nach Umrundung des Hauses und Überschreiten der Lachte bietet sich eine Rast an. Hier endet die erste Hälfte des Wanderweges. 
Der zweite Teil der Wanderung beginnt oben an der Straße Neue Brücke. Man geht links ab in die Dammstraße, dann erneut links In der Seege (Station 12). 100 m abwärts zum Wasser folgt Station 13. Vorbei an einer typischen Dorf-Metallwerkstatt mit Ladengeschäft führt der Weg rund 250 m in die Räderloher Straße. Rechts beim heutigen Haus Nr. 6 befindet sich die Station 14. Zurück zur Marktstraße biegt man nach links ab, nach rund 50 m wieder links (Station 15). Nach Umrundung des Dorfplatzes, auf dem am letzten Dienstag des August alljährlich der Jahrmarkt von Steinhorst stattfindet, führt der Weg zur Station 16. Auf der Marktstraße weiter ortsauswärts folgt links bei Haus Nr. 4 das ehemalige Schulhaus. Rund 50 m weiter folgt wieder eine Brücke über die Lachte und zur Station 17. Die Wandernden drehen um, gehen bis zur Kirche zurück, und biegen nun rechts in den Brauelweg ein. Nach 50 m folgt rechts das Pfarrhaus (Station 18). Nach 50 m erblickt man links das neue Schulhaus (Station 19). In der Ecke hinten links des Schulhofes findet man Station 20. Zurück zum Brauelweg und links ab folgt Station 21. In den Wald hinein, vorbei am versteckt links liegenden Ehrenmal für die Gefallenen zweiter Weltkriege, kommt nach rund 600 m die Station 22. Ein Birkenwald zur Rechten und eine Fichtenpflanzung zur Linken gestatten hier einen Vergleich von Laubbaum- und Nadelbaum-Wald. Man folgt dem Brauelweg geradeaus weiter, aus dem Wald heraus. Nach ca. 1 km folgt Station 23. Auf der Lüscher Straße 100 m ortseinwärts folgt Station 24. Die Lüscher Straße wird nun bis zum Ende beschritten. Am Ende links fällt der Hof von Bosse mit seinem alten Holzhaus auf. Gegenüber, an der Räderloher Straße befindet sich Station 25. An der nächsten Straße rechts ab folgt nach 300 m Station 26. Am Ende der Häuser links ab, führt der Weg zurück zum Parkplatz des Schulmuseums. Zur Rechten liegt ein weiteres Feld. Am Parkplatz des Schulmuseums links erreicht man über die Skulpturen-Allee der vergangenen Lesesommer den Ausgangspunkt der Wanderung.

Sicherheitshinweise

Sollten Ihnen Schäden oder Verschmutzungen auffallen, können diese den Verantwortlichen der Südheide Gifhorn gemeldet werden. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit, den Verantwortlichen auch gerne positives Feedback oder Anregungen zu übersenden. Mail: info@suedheide-gifhorn.de, Telefon: 05371 937880

Parken

Es stehen ausreichend Parkflächen am Schulmuseum zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Reiseauskunft Deutsche Bahn: http://reiseauskunft.bahn.de

Busverbindungen Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn mbH:http://www.vlg-gifhorn.de

Bitte beachten Sie, dass es regionale Unterschiede bei der Fahrradmitnahme gibt. Daher sollten Sie sich vor Fahrtantritt über besondere Bestimmungen informieren.

Karten

Die bikeline Radwanderkarte "Südheide Gifhorn" vom Verlag Esterbauer hat den Maßstab 1:60.000 und enthält Ortspläne und touristische Informationen. Sie ist zum Preis von 4,90 € in jeder Buchhandlung (ISBN-Nr.: 978-3-85000-297-4) und in den Touristinformationen der Südheide Gifhorn GmbH erhältlich.

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen