Paula Modersohn-Becker / Otto Modersohn – ein Briefwechsel

In 61 Tagen

Auf einen Blick

Der Kulturverein Gifhorn lädt zu einer musikalischen Lesung am Freitag, 22. November um 20 Uhr in den Rittersaal ein.

In diesen Briefwechsel vereinen sich die Sichtweisen beider Persönlichkeiten zu einem Dialog. Damit erhält die Öffentlichkeit einen tiefen und intimen Einblick in die Gedankenwelt beider Kunstschaffenden und in das bisher häufig spekulativ interpretierte Eheleben, dessen Basis vor allem eine ausgeprägte Neugier und große Leidenschaft für die Kunst war.

Der Briefwechsel umfasst den Zeitraum von 1895, dem Jahr der ersten Begegnung Paula Beckers mit der Malerei Otto Modersohns in einer Ausstellung der Kunsthalle Bremen, bis zum Jahr 1908, in dem die Erschütterung der Familie und Freunde nach dem Tod Paula Modersohn-Beckers im November 1907 schriftlichen Ausdruck findet. Die Schauspielerin Verena Güntner und ihr Kollege Robert Levin lesen Passagen des Briefwechsels. Die aus der Neuveröffentlichung. Die international renommierte Pianistin und Dozentin an der Universität Hildesheim sowie an der Universität Lüneburg Nabuko Nagaoka umrahmt den Vortrag mit ausgewählten Musikwerken.

Foto: Levin. C WDRpng, Günter c Stefan Kluter.png

Termine im Überblick

November 2019

Allgemeine Informationen

Preisinformationen

ab 12 €

Auf der Karte

Rittersaal, Schloss Gifhorn

Schlossplatz 1 1

38518 Gifhorn


Tel.: 05371-82785

Webseite: kulturverein-gifhorn.de

Was möchten Sie als nächstes tun?