Irish Folk Music Abend im FBZ Grille mit Clonmac Noise

In 62 Tagen

Auf einen Blick

Am 04.02.2023 erleben wir einen irischen Abend mit Clonmac Noise, mit Dudelsackklängen zum einstimmen.

Clonmac Noise wurde im Frühsommer 2010 vom Sülfelder „Tim Galbraith und den Brüdern Sean und Johnny O´Pete „ aus Ehmen gegründet. Bereits ein Jahr zuvor gab es bei den „O´Pete’“ die Idee, solch ein Musikprojekt zu starten – dies scheiterte damals jedoch an Sean’s Auslandsaufenthalt in Southampton / UK. Inspiriert durch die britische Pubkultur, den Open-Mic-Nights und Besuchen in Irish Pubs in England, Wales und natürlich auch Irland, reifte der Gedanke immer weiter.
Bei einem Heimatbesuch im Frühjahr 2010 fanden sich Sean und Tim im Reisebus einer Exkursion in der selben Reihe wieder. Nach kurzer Zeit stellten die alten Schulfreunde fest, dass das musikalische Interesse nicht Mickie Krause, sondern eher der traditionell irischen Pub-Musik galt. Noch auf der Hinfahrt wurde ein Termin für eine unverbindliche Jam-Session festgehalten. Der offizielle Gründungstag von Clonmac Noise ist nicht bekannt, es muss jedoch ein Dienstag im Juni gewesen sein.
Schnell wurde festgestellt, dass alleine mit Akkordeon und der von Johnny gespielten Tin Whistle keine authentisch irische Stimmung aufkam. Eine Suche nach einem für irische Musik zu begeisternden Geigenspieler begann. Nach diversen Anfragen, u.a. bei Musiklehrern, die mit einem stumpfen „Wir machen doch hier keine Fiddle-Musik!“ ab-gecancelt wurden, wurde die Band über Umwege fündig. Mit Malte konnte das musikalische Juwel hinzugewonnen werden, dass zuvor gefehlt hat.
Kurze Zeit später kam Sean, der damals mit seinen unglaublichen Gesangskünsten für Verwunderung sorgte, einem internen Aufstand zuvor, in dem er freiwillig das Amt des Sängers abgab. Als neuer Sänger wurde „ Dan MacGabhann“ ins Gespräch gebracht. Auf dem bevorstehenden Fallerslebener Altstadtfest wollte man den Kontakt wieder herstellen. Wie es der Zufall wollte wurde man bei der irischen Bierbude fündig. Dan war sofort Feuer und Flamme und es bedurfte keiner weiteren Überzeugungsarbeit, ihn für Clonmac Noise als neue Stimme zu verpflichten. Nachdem mit Dan ein weiterer Gitarrist in der Band war, wurde erkannt, dass ein weiteres typisch irisches Instrument im Ensemble fehlte. So wurde ein 4-String Irish Tenor Banjo angeschafft. Bereits nach wenigen Wochen wurden die meisten Tunes von Sean auf dem Banjo begleitet.
Im Jahre 2011 fand dann der erste öffentliche Auftritt, damals noch als „Probentermin“ ausgewiesen, im Sülfelder „Irish Pub Old No.7“ statt. Schnell folgten weitere Auftritte, unter anderem in der Lehndorfer Begegnungsstätte zugunsten der Namibia-Hilfe, bei der Walpurgisnacht in Sülfeld und auf dem Altstadtfest in Fallersleben. Außerdem gingen Privat-Buchungen ein, vom Polterabend bis hin zu runden Geburtstagen, bei denen die Band zeigte dass sie sowohl für Hintergrundmusik, als auch zum Tanzen, sowie als solitärer Konzert-Akt für Stimmung sorgte.
Mit der steigenden Zahl von Auftritten wurde zunehmend auch die Zahl der Instrumente erhöht, die bei Clonmac Noise Verwendung finden. So spielt die Band inzwischen neben Percussion, wie Basedrum, Cajones, Snare und Bodhran, den Hauptinstrumenten Bass, Gitarre, Banjo, Akkordeon und Geige, auch die Tin Whistle. Aus der Anzahl der unterschiedlichen Instrumente und deren Spielweise, der Facettenvielfalt der einzelnen Songs und dem teilweise mehrstimmigen Gesang ergibt sich dann das Klangbild, welches die Band unverkennbar macht. Clonmac Noise vereint die irische Lebenslust mit der Stimmung von Pubs dieser Welt und begeistert so über alle Altersklassen hinweg.
Im FBZ Grille waren sie mehrmals zu Gast und jedes mal war das Haus ausverkauft, es ist also wichtig sich schnell eine Karte an der Rathaus Info oder im FBZ Grille zu besorgen.
Wir holen die schottischen Highlands in die Lowlands der Südheide!
Die schottischen Dudelsacklänge sind in der Stadt Gifhorn nicht ganz unbekannt.
Aber wusstest du schon, dass die Stadt Gifhorn ihre eigenen Piper hat?
Seit 2010 tritt das Dudelsackduo „Highland Sound“ auf kleinen und großen Festen aller Art auf. Im Jahr 2021 startete das Projekt „Pulschmoor Pipers“ bei dem sich um das Dudelsackduo Dudelsackspieler aus Gifhorn und Umgebung versammelt haben und in Bandformationen den kräftigen und eindringlichen Sound der Bagpipes forttragen. Als bisherigen musikalischen Höhepunkt des Projektes konnten die Pulschmoor Pipers beim diesjährigen Wacken Open Air Festival als Teil einer Massed Band zusammen mit der Heavy Metal Band Grave Digger auf der Bühne spielen.
Lasst euch von den ergreifenden Klängen des Hochlandes entführen und taucht ein in einen Teil schottischer Geschichte.
Weitere Infos sind noch über unsere Homepage www.highland-sound.de zu erhalten.

Der Veranstalter weist darauf hin: keine Sitzplätze vorhanden!
Vorverkauf: 15€
ab 01.12.2022
Abendkasse 17€

Termine im Überblick

Februar 2023

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Zielgruppe Senioren
  • Zielgruppe Familien
  • Zielgruppe Jugendliche
Preisinformationen

Vorverkauf: 15,00€

Abendkasse 17,00€

ab 01.Dezember im FBZ Grille, Rathaus Info

Auf der Karte

FBZ Grille

Ludwig-Jahn-Str. 12

38518 Gifhorn


Tel.: 05371 15980

Webseite: www.fbz-grille.de

Was möchten Sie als nächstes tun?