Kavalierhaus und Langer Jammer in der Gifhorner Altstadt

  • Übernachtung buchen

    Detailsuche
  • Sie befinden sich hier: Startseite | Erleben | Sehenswürdigkeiten | Museen

    Landwirtschaftliches Museum Böckwitz u. Grenzmuseum

    Das Museumsgelände befindet sich auf einem alten Bauernhof im ehemals geteilten Doppeldorf Böckwitz/Zicherie an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Auf dem Museumshof stehen außerdem eine Museumsscheune, in der sich eine Schmiedeausstellung und die Fest-Tenne befinden sowie ein historisches Backhaus. Der angelegte blühende und duftende Bauerngarten ist ein sinnlicher Ort des Verweilens.

    Zur Grenzausstellung gehören noch der Grenzpfad mit anschaulichen Grenzanlagen, ein original erhaltener Grenzbeobachtungsturm mit Besteigungsmöglichkeit und der Europastein auf der Europawiese. Dort steht auch ein vom damaligen Außenminister Genscher gepflanzter Baum.

    • Im ehemals geteilten Doppeldorf Böckwitz/Zicherie
    • Grenzmuseum mit Grenzlehrpfad und Grenzbeobachtungsturm
    • landwirtschaftliches Museum mit über 10.000 Exponaten

     

    NDR-Dokumentation "Die Narbe". Das schwierige Zusammenwachsen von Zicherie und Böckwitz.

    Anschrift

    Landwirtschaftliches Museum Böckwitz u. Grenzmuseum
    Im Rundling
    38486 Böckwitz
    (039008) 80045

    www.museum-boeckwitz.de

    Öffnungszeiten

    April - Oktober 2017

    Mo.-Fr. 09:00 - 13.00 Uhr

    Sa., So. und Feiertage 13.00-17.00 Uhr

    oder nach vorheriger telefonischer Anmeldung

    Winterpause: November 2017 bis 29. März 2018

    Saisonstart 2018: 30. März 2018

    Eintrittspreise

    Erwachsene: 3,00 €

    Kinder (ab 11 Jahre):  1,50 €

    Kinder bis 10 Jahre: frei

    (mit Grenzlehrpfad + 1,00 €)

    Internationales Mühlenmuseum Gifhorn

    Erleben Sie eine Reise durch 11 Länder dieser Erde an nur einem Tag. Bestaunen Sie 14 Mühlen aus Europa und Asien in Originalgröße.

    zum Mühlenmuseum
    Seite drucken A- A A+ Schriftgröße anpassen
    Besuchen Sie uns im Netz